Die richtige Anschlussfinanzierung nach Ablauf der Baufinanzierung finden

Wer sich vor einigen Jahren eine Immobilie gekauft hat, hat in den meisten Fällen auch eine dazugehörige Immobilienfinanzierung abgeschlossen. Da diese Finanzierung selten in 10 oder 15 Jahren komplett zurückgezahlt werden, benötigt man nach Ablauf des Darlehens einen Kredit für die Anschlussfinanzierung. Meist geschieht dies immer erst kurz vor Ablauf des Darlehens, da man dann die Zinsen konkret festlegen kann. Im Laufe der letzten Jahre haben aber immer mehr Banken ein so genanntes Forward Darlehen in ihr Sortiment aufgenommen. Mit dieser Art von Darlehen kann man sich den heutigen Zins für seine Anschlussfinanzierung sichern, selbst wenn diese erst in ein paar Jahren ausläuft. Bis zu 5 Jahre im Voraus kann man damit planen. Allerdings lassen sich die Banken diesen Service durch eine Forwardaufschlag bezahlen, so dass man genau durchrechnen muss, ob es sich lohnt. Dazu gibt es online spezielle Forward-Rechner, die einem hier helfen können. Auch ein Finanzierungsmakler kann hier mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Wenn man in der aktuellen niedrigen Zinsphase eine Anschlussfinanzierung benötigt hat man großes Glück. Denn im Vergleich von vor 10 Jahren sind die Zinsen im Moment sehr niedrig. Heute bekommt man schon für unter 3 Prozentpunkte eine Immobilienfinanzierung. Für den Kredit für eine Anschlussfinanzierung kann man zum einen bei der jetzigen Bank nach einer Anschlussfinanzierung fragen und sich ein konkretes Angebot geben lassen. Oder aber man nutzt die verschiedenen Wege und Möglichkeiten, die einem das Internet bietet. Direktbanken können sehr attraktive Konditionen anbieten, da sie nicht so einen großen Verwaltungsapparat finanzieren müssen wie eine örtliche Bank. Die Zinsen einer Direktbank bekommt man am einfachsten über einen Zinsrechner. Hier sind die tagesaktuellen Zinsen hinterlegt und man kann sich selbst ausrechnen, welche Zinsen und Raten für den Kredit der Anschlussfinanzierung aktuell sind. Wer sich für einen neuen Kreditgeber entscheidet, hat zwar etwas mehr Arbeitsaufwand als wenn man einfach bei der alten Bank bleibt, aber auf die gesamte Laufzeit gerechnet macht es oft Sinn, die Bank zu wechseln. Schon bei einem Zinsunterschied von 0.1 Prozentpunkte auf die Darlehenssumme kommen in 10 Jahren ganz schöne Summen zusammen. Da lohnt es sich durchaus, wenn man einmalig etwas mehr Zeit investiert.
Bei den Angeboten für die Anschlussfinanzierung wie z.B. auf Baufinanzierungen.com sollte man aber genau vergleichen. Nicht immer ist das günstigste Angebot auch das Beste. Ein Finanzierungsmakler der Bankenunabhängig ist, kann hier oft weiterhelfen. Er kennt die Richtlinien von sehr vielen Banken und weiß genau, welcher Kredit für die Anschlussfinanzierung am besten ist.

keine ähnlichen Beiträge gefunden

Dieser Beitrag wurde unter Baufinanzierung, Finanzieren abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
  • » Werbung